Über 250 Gäste auf der n-21 Landestagung zum Mobilen Lernen an der HTG in Ihlow

Alles digital – vom persönlichen Endgerät zum eigenen digitalen Schulbuch! Unter diesem Motto fand die 1. landesweite Tagung zum mobilen Lernen am 19. März 2014 in der Hermann-Tempel-Gesamtschule in Ihlow statt.

Wir  haben wie schon auf den letzten landesweiten Tagungen auch diesmal die besonders stark nachgefragten Themen der Implementierung des Lernens mit digitalen Lernwerkzeugen (vom Tablet bis zum Notebook) in den Fachunterricht aller Schulformen des Primar- und Sekundarbereichs sowie die Arbeit mit Präsentationssystemen durch zahlreiche Workshops abgedeckt. Weitere thematische Schwerpunkte waren die Einbindung digitaler Schulbücher in den Unterrichtsalltag sowie das Treffen der netz-21 Referenzschulen. Die Veranstaltung wurde von über 250 Lehrkräften besucht.

2. landesweite Tagung des Vereins n-21 zum Mobilen Lernen

Die 2. landesweite Tagung des Vereins n-21 zum Mobilen Lernen findet statt am

  Mittwoch, dem 18. September 2013, von 9 bis 16 Uhr in der 
Schule am Kanstein, Lauensteiner Weg 24, 31020 Salzhemmendorf.

Sie trägt das Motto:

  “Gemeinsam im Netz – Lernen mit persönlichen digitalen Werkzeugen”


Wir haben wie schon auf den letzten landesweiten Tagungen auch diesmal die besonders stark nachgefragten Themen der Implementierung des Lernens mit digitalen Lernwerkzeugen (vom Tablet bis zum Notebook) in den Fachunterricht aller Schulformen des Primar- und Sekundarbereichs sowie die Arbeit mit Präsentationssystemen durch zahlreiche Workshops abgedeckt. 

Einen weiteren thematischen Schwerpunkt bildet die Einbindung der Schülergeräte in die lokale bzw. cloud-basierte Netzinfrastruktur der Schule („Bring your own device“).

Wie Sie der Agenda (s. nachfolgend) entnehmen können, handelt es sich um praxisorientierte Workshops, von denen Sie bis zu zwei auswählen können (die meisten Workshops werden doppelt angeboten). Hinzu kommt die Möglichkeit, sich vor Ort mit anderen Lehrkräften hierüber auszutauschen.

Erstmalig bieten wir auch einen speziellen Workshop für Schulträger und Entscheider an, bei dem Informationen zur IT in Bildungseinrichtungen gegeben und einzelne Bausteine einer zeitgemäßen Schulausstattung (Hardware, Vernetzung, Systemlösungen, Lernmanagementsysteme u.a.) vorgestellt und werden. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit mit Vertretern des Vereins n-21 und dessen Mitgliedern aus der Wirtschaft sowie mit Medienberatern vor Ort in direkten Kontakt zu treten.

Im Eingangsplenum wird das neue Referenzschulnetzwerk „netz-21“ vorgestellt, das mit diesem Tag seine Unterstützungsarbeit für Schulen, die sich auf den Weg zum Einsatz digitaler Lernwerkzeuge machen, aufnimmt.

Zweites Arbeitstreffen des Referenzschulnetzwerks netz-21

Montag, 24. Juni 2013 

Integrierte Gesamtschule List, Röntgenstr. 6
30163 Hannover 

Tagesordnung 

Empfang, Begrüßungsgetränke (genauer Ort wird noch bekannt gegeben) Begrüßung: 

N.N., IGS List
Gerhard Krohne, Geschäftsführer n-21 

Herbert Jancke, n-21: 

Die Arbeit im neuen Referenzschulnetzwerk netz-21 (Rahmenbedingungen und inhaltliche Ausrichtung) 

Hanno ter Haseborg, NIG Esens / Herbert Jancke, n21:
IServ: Accounteinrichtung und Nutzung als Informations- und Kommunikationswerkzeug 

Mittagsimbiss 

Fachgruppen Block I 

Fachgruppen Block II 

Kaffeepause 

Fachgruppen Block III 

Ende der Veranstaltung, Abreise

Fachgruppen: 

1. Lernen im Fachunterricht mit Note-/Netbooks („klassisch“) 

2. Lernen in Tabletklassen (Android/iPads/Windows)
3. Lernen mit interaktiven Präsentationssystemen
4. Schul-Internetradio 

5. Vernetzung (Schulportal/Bildungsnetz, MERLIN), 

6. Technik Infrastruktur Support